Lineare Kausalität

Version vom 6. Dezember 2016, 12:58 Uhr von Lutz Zierbeck (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Lineare Kausalität (lateinisch, „Ursächlichkeit“) Der Bruch eines Staudammes (A) bewirkt eine Überflutung des Flusstales (B). Diese führt zu einem Gro…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Lineare Kausalität (lateinisch, „Ursächlichkeit“) Der Bruch eines Staudammes (A) bewirkt eine Überflutung des Flusstales (B). Diese führt zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte (C). Das klassische und allgemein gebräuchliche Erklärungsmuster der Welt geht von einem direkten Zusammenhang zwischen Ursache (A) und Wirkung (B) aus. Die Wirkung (B) kann Ursache für eine weitere Wirkung (C) sein usw.