Eine Diskussion eröffnen

Aus Kinaesthetics-Online-Fachlexikon
Version vom 28. Januar 2021, 11:40 Uhr von Stefan Marty-Teuber (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Status vorläufig abgeschlossen
AutorIn/RedakteurIn Stefan Marty-Teuber/Sabine Kaserer
Letzte Änderung 28.01.2021


Zusammenfassung:
Diese Seite beschreibt das Vorgehen, wie du eine Diskussion über ein neues Thema in Zusammenarbeit mit dem KOFL-Redaktionsteam eröffnen kannst. Sie behandelt zwei unterschiedliche Varianten der Diskussionseröffnung. In jedem Fall wird gemäß deinem Vorschlag ein Artikel und eine Diskussionsseite angelegt. Abschließend erläutert eine Checkliste die Voraussetzungen, die ein neues Diskussionsthema bzw. ein neuer KOFL-Artikel erfüllen muss.

1 Wie eröffnest du eine Diskussion?

Wenn du unter den unten dargestellten Rahmenbedingungen ein Diskussionsthema eröffnen willst, schreibe eine E-Mail an eine KOFL-RedakteurIn. Beschreibe in dieser Mail kurz,

  • welches Diskussionsthema du im KOFL eröffnen möchtest bzw. welchen Arbeitstitel eines künftigen Artikels du vorschlägst ,
  • welche schriftliche oder mündliche Bedeutung dein Diskussionsthema in der Kinästhetik hat.

Die RedakteurIn wird in der Folge mit dir Kontakt aufnehmen und gegebenenfalls Problemstellungen deines Themas mit dir besprechen. Darauf wird sie die entsprechende Diskussionseröffnung vornehmen.

Schon im Voraus herzlichen Dank für deinen/euren Beitrag!

2 Möglichkeiten der Eröffnung einer Diskussion

2.1 Veröffentlichung von Diskussionsbeiträgen oder Textentwürfen auf einer Diskussionsseite

Bei dieser Variante des Mitmachens geht es darum, dass du zu einem Thema, das im KOFL noch nicht vorhanden ist, Diskussionsbeiträge, bestehende Texte oder erste Entwürfe zu einem entsprechenden Artikel auf der Diskussionsseite platzieren, diskutieren lassen und gemeinsam weiterentwickeln kannst. Ein Beispiel für eine Diskussionseröffnung ist „Hierarchie der Kompetenzen“ oder „Entwicklungsbewegung“.

  • Die RedakteurIn, die deine Diskussionseröffnung betreut, wird den Artikel mit einer Infobox anlegen, und zwar mit der Statusangabe „Diskussion eröffnet“, ohne Nennung einer AutorIn und mit ihrem Namen als betreuende RedakteurIn. Abgesehen vom Hinweis auf die eröffnete Diskussion zeigt der Artikel keinen weiteren Text.
  • Auf der zugehörigen Diskussionsseite gibt sie in der Infobox als AutorIn deinen Namen an, weil du diese Diskussionseröffnung initiiert hast, und den eigenen Namen als betreuende RedakteurIn.
  • Nun kannst du dort deine ersten Entwürfe oder Diskussionsbeiträge zu deinem Thema veröffentlichen.

In der Folge ist es wünschenswert, dass du dich – eventuell zusammen mit einer DiskussionpartnerIn – als AutorIn dieses Artikels meldest, und er im KOFL veröffentlicht wird (vgl. Artikel(teile) veröffentlichen).

Selbstverständlich sind auch Beiträge aus fachlichen und regionalen Netzwerken möglich und erwünscht.

2.2 Veröffentlichung eines mit Fachliteratur angelegten Artikels

Das KOFL-Redaktionsteam eröffnet die Diskussion zu Fachthemen auch durch das Anlegen von Artikeln mit einschlägigen Texten der Fachliteratur. Beispiele für mit Fachliteratur angelegte Seiten sind „Feedback-Control-Theorie“ oder „Lernparadigma“.

Entsprechend besteht auch für dich die Möglichkeit, eine Diskussion zu einem Fachthema durch den Hinweis auf passende Stellen der Fachliteratur zu eröffnen.

  • Die betreuende RedakteurIn legt den Artikel mit einer Infobox an, und zwar mit der Statusangabe „mit Fachliteratur angelegt“, ohne Nennung einer AutorIn und mit ihrem Namen als betreuende RedakteurIn.
  • Auf der zugehörigen Diskussionsseite werden in der Infobox als AutorIn dein Name bzw. der Name der Person aufgeführt, die diese Möglichkeit der Diskussionseröffnung initiiert hat, und der Name der betreuenden RedakteurIn.

Die Diskussionseröffnung wird vom KOFL-Redaktionsteam auch im Kontakt mit ThementrägerInnen benutzt, um Fachbegriffe zu platzieren, die noch nicht lange in Gebrauch und/oder schriftlich schlecht belegt sind, sich aber in der Praxis schnell etabliert haben. Sie sind offensichtlich sehr brauchbar und füllen eine Lücke. Beispiele sind die bereits erwähnte „Hierarchie der Kompetenzen“ oder der Begriff der grundlegenden Kompetenzen. Bei solchen Begriffen und Themen soll das KOFL ein Werkzeug der gemeinsamen Entwicklung sein, die von allen Interessierten nachvollzogen werden kann.

3 Eine kleine Checkliste

Überprüfe bitte im Voraus, ob die folgenden Punkte für das Thema zutreffen, zu dem du die Diskussion eröffnen möchtest:

  • Hat dein Diskussionsthema eine inhaltliche Beziehung zur Kinästhetik?
  • Kannst du für dein Diskussionsthema nachweisen, dass es schriftlich oder mündlich eine gewisse Bedeutung in der Kinästhetik hat?
  • Existiert im KOFL noch kein Artikel oder Artikelteil zu deinem Diskussionsthema? Benutze zur Überprüfung die Suchfunktion oben rechts. Wenn du auf die Lupe klickst, gelangst du zur Spezialseite „Suche“, wo du auch die Inhaltsseiten nach gleichen oder ähnlichen Stichwörtern durchsuchen kannst (Volltextsuche).

Da die Eröffnung einer Diskussion in die Veröffentlichung eines Artikels münden soll, gelten die gleichen Kriterien, wie wenn du einen Artikel einreichen möchtest. Eine Erläuterung und Begründung dieser Kriterien findest du auf der entsprechenden Seite Artikel(teile) veröffentlichen.